Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 24.05.2017

IHK informiert sich über den Breitbandausbau

Zum Stand der Breitband-Ausbauarbeiten im Landkreis Pfaffenhofen informieren sich IHK und das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung (KUS) im Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

IHK-Geschäftsstellenleiterin Elke Christian (2.v.r.) und KUS-Vorsitzender Johannes Hofner (r.) im Gespräch mit Breitbandmanager Florian Socher (l.) und Georg Alt (2.v.l.)

Die fortschreitende Digitalisierung betrifft alle Bereiche der Gesellschaft. Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Pfaffenhofen (ADBV) nimmt in diesem Themenbereich die Beratung der Kommunen beim Ausbau des schnellen Internets im Bayerischen Breitbandförderprogramm wahr. Von Anfang an hält das ADBV engen Kontakt mit allen Beteiligten beim Breitbandausbau, so auch mit den Vertretern der Gewerbetreibenden im Landkreis Pfaffenhofen.

Für die wirtschaftliche Entwicklung der Region und im besonderen für die einzelnen Gewerbetreibenden ist eine schnelle Internetverbindung eine immer wichtiger werdende Voraussetzung. Am 5. Dezember nahmen die Geschäftsstellenleiterin der IHK Ingolstadt Elke Christian und KUS-Vorstand Johannes Hofner dies zum Anlass, sich über den aktuellen Stand des Internetausbaus im Landkreis Pfaffenhofen zu informieren.

Das Breitband-Team des ADBV Pfaffenhofen, Breitbandmanager Florian Socher, Florian Hofner und Georg Alt konnten bereits über einige erfreuliche Entwicklungen berichten. So berücksichtigen grundsätzlich alle Gemeinden bei der Ausschreibung der Erschließungsgebiete auch die Bedürfnisse des Gewerbes, indem sie einen Ausbau mit Glasfaser in den Gewerbegebieten anstreben. Dies gelingt auch in den meisten Fällen. Trotzdem ist der Ausbauzustand in Gewerbegebieten aus Sicht der Wirtschaft nicht überall optimal, denn in Bereichen, die bereits mehr als 30 MBit/s im Download und 2 MBit/s im Upload verfügen, ist keine Förderung möglich. Doch diese Bandbreiten, gerade im Upload, erfüllen die Anforderungen auch für kleine und mittlere Unternehmen heutzutage nicht mehr in jedem Fall. Die Besprechungsteilnehmer waren sich einig, auch wenn derzeit keine Fördermöglichkeiten bestehen, dies weiter auf der Agenda zu behalten und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

Breitbandbesprechung am ADBV mit IHK und KUS

Arbeitstreffen zum Breitbandausbau im Landkreis Pfaffenhofen: V.l.n.r. Florian Hofner (ADBV), Florian Socher (Breitbandmanager). Elke Christian (IHK) und Johannes Hofner (KUS)
IHK-Geschäftsstellenleiterin Elke Christian (2.v.r.) und KUS-Vorsitzender Johannes Hofner (r.) im Gespräch mit Breitbandmanager Florian Socher (l.) und Georg Alt (2.v.l.)
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild(2 Bilder)
nach oben